Reset Password

Your search results

Tagesausflug nach Hvar

19. August 2020 by Kroatien

Die Stadt HVAR ist von mehreren Seiten her zugänglich, am schönsten jedoch meerseits.

Mit einem Blick umfasst man die mit Palmen umrandete Riva und das sieben jahrhundertealte Wehrgemäuer, welches hoch oben am Berghang in der alten Festung endet.

Landseits oder über die Straße, welche vom Fährhafen in die Stadt führt, endet am großartigen Stadtplatz, in dessen Mitte sich die Kathedrale des Heiligen Stephan erhebt.

Seitwärts ist der Platz von den Palästen Groda & Burak abgeschlossen.

Viele behaupten, dass dieser Platz einer des schönsten an der Adria ist.

Aus welcher Richtung man auch kommt, überall begegnen man einer Menge von Denkmälern, welche die reiche Vergangenheit HVARs bestätigen.

Es dauerte viele Jahrhunderte bis die Stadt ihre heutige Form erhielt, wobei die Renaissance ausschlaggebend war:

Denkmäler in Denkmälern, Denkmäler auf Denkmälern. viele Besucher nennen diese Stadt „Schmuckkassette der Adria“.

Hvar ist nicht nur eine Denkmal Stadt, sondern zugleich eine Aussichtswarte, die einen weiten Blick zur südlichen Adria bietet.

Vor der Staat liegen, die geheimnisvollen Teufelsinseln und einige kleine Inselchen und Felsriffe, die aus dem Meer herausragen.

Das Klima auf Hvar wirkt heilend und genesend auf die Erkrankungen der Atemwege.

Vollen Komfort bieten vielen Hotels und Apartments.

Hvar mit seinen Badestränden, Restaurants und Cafés gehört schon ein ganzes Jahrhundert zu den modernsten touristischen Punkten in diesem Teil der Adria.

Hvar rühmt sich außerdem, das älteste Theater in Europa zu besitzen.

Unzählige einheimische und ausländische Baumeister, viele Poeten und berühmte Maler prägten die Seele dieser einzigartigen Stadt.

Auch Heute trifft man in Hvsar auf Stars und Stärnchen, sogar aus Hollywood.

Man muss nur hierher kommen, um sich selbst zu überzeugen und ein Teil dieser Legende selbst mitzuerleben.

Die Landschaft der Insel Hvar erweckt das Empfinden einer ungestörten, prachtvollen und bezaubernden Urwelt.

Das milde Mittelmeerklima mit fast. 3000 Sonnenstunden im Jahr, bezaubernde Nächte mit glitzernden Sternen des südlichen Himmels, das azurblaue Meer, dass die ungestörten Tiefen des Neptun-Reiches enthüllt die reichhaltigen Düfte von Rosmarin, Heide und Salbei, das Gezirpe der Grillen beeinflussen und bieten eine besondere und rege Lebensart auf der Insel.

Im Kreis solcher empfinden wirken auch die kleinen Inselchen „Pakleni otoci“- Teufelsinseln, die wie mythische Arkaden um die Stadt Hvar ausgefächert liegen.

Viele kleine reizende Buchten wie jene um Milna teils besiedelt, liegen an den südlichen und nördlichen Ufern, die wie eine weiße Perlenkette das ewige Grün Hvars umfassen.

Weitab vom kosmopolitischen Gedränge in den Städten bemüht sich Hvar, seine Dörfer und Siedlungen für die Liebhaber einer ungestörten Ursprünglichkeit dieses mediterranen Gebietes zu bewahren.

Die traditionell aus weißem Stein erbauten Häuser, in Sonnenschein gebadet, fügen sich in die liebliche Landschaft mit üppigen Weinbergen, Olivenhainen und Lavendelfeldern, die von Steinmauern begrenzt werden.

Die fast vergessenen und teils verlassenen Gehölfe der Dörfer Hvars bewahren in sich die Stimmung einer uralten Vergangenheit, deren Bilder und Düfte des ewigen Grüns bei den Menschen in den Städten schon lange in Vergessenheit vielen.

Schon lange vergessen und verblasst sich die Flammen und Glut in den steinernen Herden, das sonntägliche Boccia Spiel, die warmen Gerüche des Viehstreus, der Geschmack frischer Ziegenmilch und die berauschende Luft während der Lavendelernte im Juli.

Quelle: Hvar Tourismusbehörde

  • Please check that this widget Google Reviews has a Google Place ID set.