Reset Password

Your search results
21. November 2018

Kroatiens Küche

Kroatische Küche: regionales Essen in Kroatien
Traditionelle kroatische Küche ist sehr regional. Während Gerichte wie Sarma gibt, die in ganz Kroatien gegessen werden.
Gibt es viele regionale Gerichte die man in einer anderen Region gar nicht kennt.
Dies macht die kroatische Küche zu einem Wahren Gurmet-Entdecker Paradies.


Am Meer von Kroatien / Dalmatinische Küche / Urlaub in Kroatien für Genießer:
Um die kroatische Küche kennen zu lernen kommen Sie am Besten in der Nebensaison, wenn die gewohnte Gelassenheit wieder eingekehrt ist.

Finden Sie einen Urlaubsort, der von seiner guten Kost auch im Winter lebt. An der Adriaküste sind Meeresfrüchte ein beliebter Leckerbissen, der in grenzenlosen Varianten angeboten wird.
Jeder Ort hat seine eigenen, seit Generationen überlieferten Rezepte.
An der dalmatischen Küste und auf den Inseln ist Fisch Lebensstil.

Hier basiert die Nahrung hauptsächlich auf Fisch, Gemüse, Olivenöl und Gewürzen wie Knoblauch, Rosmarin und Petersilie.
Die dalmatinische Küche ist typische mediterrane Küche jedoch ohne den Einsatz von Chili.


Die Kroatische Küche in Istrien:
Während die istrische Küche an die dalmatinische Küche erinnert, hat Istrien einige typische Gerichte und Kochtechniken.
Dazu gehören Manestra, eine Bohnensuppe, die nur in Istrien zubereitet wird, oder Fuzi, eine handgerollte Pasta.


Im Landesinneren von Kroatien / Die Hauptstadt Kroatiens – Zagreb:
Das Essen in Zagreb gleicht dem Essen mitteleuropäischer Ländern.
Typische Zagreber Gerichte umfassen Fleischgerichte, während Beilagen normalerweise aus Kartoffeln, anderem Wurzelgemüse und Kohl bestehen.


Die kontinentale Region Kroatiens – Slavonien:
Viele Gerichte in Slawonien basieren  auf Schweinefleisch. Roter Paprika istdas Hauptwürz in Slawonien.
Obwohl es auch in anderen kroatischen regionalen Küchen vertreten ist, ist es bei weitem nicht so beliebt wie in Slawonien.

Kroatische Essgewohnheiten:
Kroaten nehmen traditionell drei Mahlzeiten pro Tag zu sich, hierbei ist das Mittagessen die Hauptmahlzeit.
Dies hat sich mit der Anpassung der Arbeitszeiten geändert, da viele Menschen zwischen 9 und 16 Uhr arbeiten und einfach nicht zur Mittagszeit zu Hause sind.
An den Wochenenden ist das Mittagessen jedoch immer noch eine große Familienangelegenheit.


Typisch kroatische Gerichte / Kroatisches Essen:

 

Peka

Die Peka unter der Haube:
Peka kann mit jeder Art von Fleisch (Huhn, Kalbfleisch, Lamm, Würstchen usw.) hergestellt werden.

Hierbei füllt man eine Eisenschale mit den Zutaten und gaart dies unter einem glockenartigen Deckel der mit Glut bedeckt ist. Siehe das Bild oben.

Es wird zwei Stunden gekocht, aber nach etwa einer Stunde wird der Deckel angehoben, das Fleisch gedreht und einige andere Gewürze hinzugefügt, wie eine Mischung aus Honig und Cognac mit mediterranen Kräutern.

Peka ist die alternative zum Grillen, denn man kann es auf dem Grillplatz oder in einem sogenannten „schwarzen Haus“ – „cirna Kuca“ zubereiten.

Diese schwarzen Häuser sind in der Regel traditionelle vom Ruß schwarz gefärbte Räucherhäuser, die die Einheimischen zum Kochen oder grillen von Fleisch verwenden.

Ganz besonders gut schmeckt die Octopus Peka, denn die Krake wird besonders zart und saftig, während die Kartoffeln besonders Knusprig und aromatisch schmecken.

Dieses Gericht muss im Voraus im Restaurant bestellt werden. In einigen Restaurants ist Sie die ganze Zeit auf der Speisekarte, aber wundern Sie sich nicht wenn Sie Sie erst am nächsten Tag bekommen können.

Crni Rizot / Schwarzes Risotto:
Jedes Fischrestaurant in Kroatien hat ein „crni rizot“ schwarzes Risotto auf der Speisekarte.
„Crni Rizot“ ist im Grunde ein Tintenfischrisotto.
Tintenfischfarbe färbt den Reis schwarz. Neben Tintenfischen enthält dieses Risotto häufig auch andere Meeresfrüchte, wie Muscheln, Garnelen und Fisch.
Manche Köche verfeinern den Risotto mit etwas Weißwein.
Serviert wird es mit geriebenem Hartkäse.

„Crni Rizot“ ist ein Muss wenn Sie die kroatische Küche erleben möchten.
Doch passen Sie auf Ihr Lächeln auf, denn Ihre Lippen und Zähne werden schwarz, wenn Sie dieses köstliche kroatische Essen genießen.


Pasticada – Gespickter Rinder – Sauerbraten aus Dalmatien:
„Pasticada“, auch Königin der dalmatinischen Küche genannt, ist vielleicht die beliebteste dalmatinische Küche. Jede Familie hat Ihr eigenes Rezept für Pasticada.

Das Rindfleisch wird mehrere Tage in einem einheimischen Weinessig mariniert, mit Rosmarin, Möhren und Speck gespickt und dann stundenlang geschmort, zuerst im eigenen Saft, später mit Rotwein.
Als Beilage gibt es dazu hausgemachte Gnocchi.

Leider ist es aufgrund des langen Garprozesses und der relativ teuren Zutaten schwierig, eine hochwertige Pasticada in einem Restaurant zu finden.


Skampi na buzaru – in Wein, Knoblauch und Kräutern gegaarte adriatische Garnelen
„Buzara“ ist eine Methode zum Kochen von Meeresfrüchten, hauptsächlich Krebstieren und Schalentieren.
Scampi, Garnelen und Muscheln werden kurz mit Weißwein, Knoblauch, Petersilie und Paniermehl zubereitet.

Dies ist eine einfache und dennoch eine der köstlichsten Methoden, um Garnelen oder Muscheln zuzubereiten.
Buzara wird mit den Händen gegessen. Bei einer perfekten Buzara ist das Beste der Saft. Diesen saugt man mit einem Stück Brot auf und genießt.


Brudet – wörtlich übersetzt Brühe – Fischeintopf:

Ein weiteres klassisches Gericht, das typisch für die Küste Kroatiens ist, ist der Brujet, Brodeto – ein Fischeintopf.
Ähnlich wie bei Pasticada ist brudet eines der häufigsten Gerichte der kroatischen Küste.
Jede Familie hat ihre eigene Art, brudet herzustellen. Der Fisch wird mit Zwiebeln, Tomatensauce und Gewürzen geschmort, dann mit Wasser bedeckt, und langsam gekocht bis der Fisch fertig ist.
Lorbeer und Chili-Pfeffer werden dem Eintopf nach Ihrem Geschmack hinzugefügt.
Brudet wird normalerweise mit Polenta serviert.
Aber Vorsicht einige einheimische lassen die Gräten im Fisch, diese findet man manchmal im gesamten Gericht verteilt.


Soparnik
– Ein Art Mangold – Knoblauch Pfannekuchen
Es ist ein traditionelles mittel dalmatinisches Gericht.
Soparnik ist ein herzhafter Kuchen mit Mangold und Knoblauch.
Das kroatische Kulturministerium hat Soparnik zum immateriellen Kulturerbe Kroatiens erklärt.
In den letzten zehn Jahren findet jedes Jahr im Juli in Dugi Rat ein Soparnik-Festival statt.
Viele einheimische Familien kämpfen um den Titel des besten Soparnik. Bei diesem Wettbewerb kann jeder Besucher ein echtes hausgemachtes Soparnik probieren. Wenn Sie Ende Juli unterwegs sind, sollten Sie unbedingt Dugi Rat besuchen, um dieses traditionelle dalmatinische Gericht zu probieren. Ebenso finden Sie Soparnik und andere Spezialitäten auf dem Marien Festival in Solin bei Split

 

Punjene paprike – Gefüllte Paprika
Eines der beliebtesten Gerichte in Kroatien wenn die Paprikas in Kroatien reif sind.
Wie der Name schon sagt wird die Paprika mit Hackfleisch, Reis und Gewürzen gefüllt und in einer  Tomatensauce gekocht.
Das einzige, was sich in den verschiedenen Regionen unterscheidet, ist die Wahl des Hackfleischs.
Während in Dalmatien das Fleisch hauptsächlich Kalb sein wird, verwenden die Slawonier meistens Schweinehackfleisch.
Die gefüllte Paprikaschoten werden normalerweise mit Kartoffelpüree serviert.

Sarma – Kroatische Kohlwickel:
So beliebt wie gefüllte Paprikaschoten im Sommer in Kroatien sind, so beliebt ist auch Sarma (gefüllte Sauerkraut Wickel) in Kroatien im Winter.
Die Füllung ist im Wesentlichen für beide Gerichte gleich, Hackfleisch und Reis mit Gewürzen.
Bei Sarma wird die Füllung jedoch in ein Sauerkraut- Blatt statt mit Paprika eingewickelt.
Der Kohl enthält viel Vitamin C und stärkt  den Körper für den Winter.


Cobanac – Fleischeintropf:
Ein typisches Gericht aus der Region Slawonien ist „Cobanac“ ein würziger bis scharfer Fleischeintopf.
Dieser Eintopf wird lange Zeit auf einem starken Feuer gekocht.
Er enthält oft verschiedene Fleischsorten: Schweinefleisch, Rindfleisch, Lamm und Schweinehaxe.

Gewürzt wird der Eintopf mit süßem und scharfen Paprika.
Gegessen wird das Gericht wie eine Suppe mit dem Löffel und Brot.


Strukli:
Strukli werden auf zwei Arten zubereitet: in Wasser gekocht oder im Ofen gebacken.

Dieses köstliche Gebäck, gefüllt mit Hüttenkäse und Sauerrahm, stammt aus Slowenien. Heute ist es ein beliebtes Zagreber Essen, ebenso wie in der Region Hrvatsko Zagorje.


Arancin
i – Kroatische süße Orangen (Fruchtgummi)
:
„Arancini“ ist eine traditionelle Süßigkeit aus Dalmatien / Kroatien.
Arancini, sind kandierte Orangenschalen von Bio-Orangen.

Sie sind ein tolles Mitbringsel für die Lieben zu Hause.
Wenn sie
hausgemacht sind, schmecken sie am Besten.

Klassisch werden Orangenschalen verwendet. Man kann aber auch Zitronen- oder Grapefruit-Schalen nehmen. Wichtig ist, dass Sie ungespritzt sind und hiervon findet man einige in Dalmatien.
Sie Schalen werden in lange Streifen geschnitten und eine Woche im Wasser gelassen.
Nach dem Wasser Ablassen werden sie gewogen und 30 Minuten mit einer gleichen Zuckermenge in Wasser gekocht. Während sie noch heiß sind, werden sie in Kristallzucker gerollt.


Fritule – Frittierte Teig Bällchen /Krapfen:

Die häufigsten Süßigkeiten, die Sie in der kroatischen Küste finden ist  Fritule.

Dies sind kugelförmiger Teig-Bällchen aus Mehl, Rosinen, einem Hauch von lokalem Schnaps, Zitronenschale und Zucker, die frittiert werden und dann meist mit Puderzucker bestreut werden. Diese süßen Kallorienbomben schmecken sehr lecker, und werden oft an den kroatischen Promenaden verkauft.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

  • Please check that this widget Google Reviews has a Google Place ID set.